Menstruationsbeschwerden

 

Menstruationsbeschwerden

 

Hände drücken sanft auf nackten Frauenbauch
Wie die monatliche Regelblutung abläuft, ist von Frau zu Frau verschieden. Während manche die Menstruation kaum bemerken, haben andere starke Beschwerden. Die reichen von heftigen Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Verspannungen bis zur Übelkeit und können sogar zu tagelanger Arbeitsunfähigkeit führen. Auch die psychische Verfassung kann darunter leiden. Der Zeitpunkt, an dem Frauen merken, dass ihnen ihre Monatsblutung zu schaffen macht, ist unterschiedlich. Manche verspüren übermäßige Lust auf Süßes und sind gereizt oder haben bereits erste Bauchschmerzen, schon Tage bevor die monatliche Blutung einsetzt, andere erst wenn die Monatsblutung einsetzt. Diese Symptome werden unter dem Begriff „Prämenstruelles Syndrom“ (PMS) zusammengefasst. Hormone lösen die entsprechenden Vorgänge im weiblichen Körper aus, sie steuern den monatlichen Zyklus und sind auch für die unterschiedliche Stärke der Blutung verantwortlich. Die Stärke, Länge und der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Blutungen ändert sich im Laufe der Jahre ebenfalls. Auch körperliche und seelische Belastungen sowie die Einnahme eines Verhütungsmittels oder das Einsetzen einer Spirale machen sich bemerkbar.
Bei einem ausführlichen Gespräch beschäftigen wir uns eingehend mit Ihren Menstruationsbeschwerden. Dabei überlegen wir gemeinsam, welche naturheilkundelichen Behandlungen, wie Akupunktur, Homöophathie, Aromatherapie oder Therapeutische Frauenmassage, für Sie die Besten sind.
Natürliche Frauenheilkunde
Heilpraktikerin Margereta Kloppenborg, Grafing, München, Rosenheim, Erding und Wasserburg.
Griesstr. 21, 85567 Grafing b. München
Termine nur nach vorheriger Vereinbarung